Stichwortverzeichnis

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

O

Holm Bräuer

Objekt

Lat. obiectum , ›Gegenwurf, Vorwurf, Gegenstand‹: In der Grammatik die Bezeichnung für den Satzteil, der den Zielpunkt des verbalen Handelns ausmacht und im Kasus durch das Prädikat oder durch ein Satzadjektiv bestimmt wird. In der…[mehr]

Holm Bräuer

Objektiver Geist

Ausdruck, unter dem im Anschluss an Hegel die Gesamtheit der menschlichen Kulturleistungen und der von Menschen geschaffenen Werke verstanden wird. Für Hegel selbst ist der objektive Geist die in der Erkenntnis und…[mehr]

Holm Bräuer

Objektivität

Anspruch der wissenschaftlichen Erkenntnis auf Wirklichkeitstreue und Sachlichkeit hinsichtlich der vom Wissenschaftler gemachten Aussagen und seiner [mehr]

Holm Bräuer

Objektsprache

Gemeinsam mit Metasprache ein Begriff, der in theoretischen Untersuchungen über sprachliche Ausdrücke, wie z. B. in der Theorie formalisierter…[mehr]

Jan Westerhoff

Ockhams Rasiermesser

Methodologisches Prinzip, demzufolge bei der Auswahl oder Konstruktion von Theorien stets die einfachste und dennoch ihre Zwecke erfüllende ausgewählt werden soll.…[mehr]

Holm Bräuer

Okkasionalismus

Auch Occasionalismus, von lat. occasio , ›Anlass, Gelegenheit«: ein von Anhängern und Schülern Descartes’ angebotener Lösungsversuch für das Leib-Seele-Problem ([mehr]

Holm Bräuer

Okkultismus

Von lat. occultus , ›verborgen, versteckt‹: bezeichnet im weitesten Sinne alle Praktiken, die sich auf geheime oder verborgene Kräfte beziehen, welche in der Welt und im [mehr]

Holm Bräuer

Ökologie

Von griech. oikos , ›Haus, Haushalt‹ und logos , ›Wort, Lehre‹: Unter Ökologie wird im wissenschaftlichen Zusammenhang eine Teildisziplin der Biologie verstanden, die die Wechselwirkungen im Naturhaushalt und die Beziehungen…[mehr]

Holm Bräuer

Ökonomie

Von griech. oikos , ›Haus, Hauswirtschaft‹ und nomos ›Gesetz, Regel‹: Im antiken Sprachgebrauch bezeichnet der Begriff die zweckmäßige und tugendhafte Führung der Haus- und Familienwirtschaft. Maßgebend sind…[mehr]

Holm Bräuer

Omnis determinatio est negatio

Lat. ›Alle Bestimmung ist eine Negation ‹: Ein zuerst von Spinoza beiläufig in der Erörterung eines geometrischen Zusammenhangs geäußertes [mehr]

Holm Bräuer

Ontisch

Von griech. to on , ›das Seiende‹: das tatsächlich individuell Seiende (Sein) in Raum und Zeit. Das Ontische…[mehr]

Holm Bräuer

Ontogenese

Bezeichnet die gesamte Entwicklung des Einzellebewesens von der befruchteten Eizelle (oder anderen Fortpflanzungskörpern) bis zum fortpflanzungsfähigen Organismus. Dabei wird zwischen quantitativen Veränderungen (Wachstum) und qualitativen Veränderungen…[mehr]

Holm Bräuer

Ontologie

Von griech. to on , ›das Seiende‹ und logos , ›Wort, Lehre‹: Die Bezeichnung Ontologie als allgemeiner Name für eine philosophische Disziplin wurde höchstwahrscheinlich…[mehr]

Holm Bräuer

Ontologische Differenz

Bezeichnet in der Philosophie von Heidegger den Unterschied von Sein und Seiendem. Während sich die traditionelle abendländische [mehr]

Holm Bräuer

Opportunismus

Lebenseinstellung, die nur ihren privaten Vorteil sucht und das Handeln nicht an ethischen Maßstäben misst. [mehr]

Holm Bräuer

Ordinary Language Philosophy

Engl. ›Philosophie der Alltagssprache‹: Bezeichnung für eine Richtung der analytischen Philosophie, die sich in Abgrenzung zum [mehr]

Holm Bräuer

Ordnung

Philosophischer Terminus, der genauso wie der umgangssprachliche Begriff eine breit gefächerte Bedeutungsvielfalt besitzt. In der neueren Diskussion hat der Ordnungsbegriff seinen Platz vor allem in der sozialwissenschaftlichen Theoriebildung, in der er mehr und mehr…[mehr]

Holm Bräuer

Ordo

Lat. ›Ordnung‹: Einer der zentralen Leitbegriffe in der mittelalterlichen Philosophie. Der Ordo, die Ordnung der Welt und des Seins, bestimmt sich für [mehr]

Holm Bräuer

Orthodoxie

Griech. ›richtige Meinung‹: Seit dem 4. Jh. dient der Begriff bei den griechischen Kirchenvätern als Bezeichnung für die rechtmäßige kirchliche Lehre und den wahren Glauben, der in Übereinstimmung mit den Entscheidungen der…[mehr]

Holm Bräuer

Orthos logos

Griech. ›richtiger Verstand, richtige Vernunft, richtige Einsicht‹: In der Antike wird orthos logos im Allgemeinen zur Bezeichnung der Vernunft verwendet, die das Richtige zu treffen vermag, wobei der…[mehr]

Jan Westerhoff

Oxford School

Oft mit der Philosophie der natürlichen Sprache (natural language philosophy ) gleichgesetzte philosophische Schule, die sich von ca. 1930–1965 an der Universität Oxford konzentrierte. Ansatzpunkt der…[mehr]

Zum Seitenanfang

Über das Projekt

Das Online-Wörterbuch Philosophie ist ein Kooperationsprojekt des Verlags Vandenhoeck & Ruprecht und der utb GmbH.

Es enthält sämtliche Artikel der inzwischen vergriffenen einbändigen Druckausgabe des Handwörterbuchs Philosophie, hg.v. Wulff D. Rehfus. Eine Neuausgabe in vier Bänden ist im Buchhandel und im utb-Online-Shop erhältlich.

Alle 1000 Artikel können auf dieser Website kostenlos gelesen und ausgedruckt werden. Zur weiteren Nutzung sowie Fragen des Copyrights siehe die Seite Nutzungsbedingungen.

Weitere philosophische Nachschlagewerke und Lehrbücher finden Sie im utb-Online-Shop.

 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt