Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Brigitte Wiesen

Zeit

Der Zeitbegriff hat sich wie kaum ein anderer Begriff im Laufe der Wissenschaftsgeschichte verändert. Man muss verschiedene Entwicklungsstufen unterscheiden: Zeit ist eine gerichtete Größe, die von Menschen erlebt wird – und das zum Teil sehr verschieden. Sie hängt ab vom Empfinden, das das Gehirn über die Regelmäßigkeit von Naturvorgängen erzeugt. Für dieses Empfinden hat die Zeit eine Richtung, die aus der Vergangenheit in die Zukunft orientiert ist (Zeitpfeil). Eine Inversion ist unvorstellbar (vgl. Bild des Elefanten im Porzellanladen).

Zeit wird im alltäglichen Sprachgebrauch aufgeteilt in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Gegenwart vergeht und wird zur Vergangenheit; die Zukunft wird zur Gegenwart. Mit diesem phänomenologischen Zeitbegriff werden dann in der Wissenschaft Ordnungen definiert. Zeit wird gemessen. Zeiträume werden abgegrenzt. Der wissenschaftliche Zeitbegriff gründet in der klassischen griechischen Zeitvorstellung und wird von Newton folgendermaßen beschrieben: »Die absolute, wahre und mathematische Zeit verfließt an sich und vermöge ihrer Natur gleichförmig und ohne Beziehung auf irgendeinen äußeren Gegenstand.«

Zeit weist eine absolute Struktur auf. Sie ist die Bedingung der Möglichkeit für die Erkenntnis der Realität (Kant). Erst im ersten Viertel des 20. Jhs. wird die Zeit durch die Erkenntnisse der modernen Physik ein eigenständiges Fachgebiet. Durch die Ergebnisse der speziellen Relativitätstheorie wird das klassische Verständnis von Zeit revolutioniert.

Zeit ist eine Größe, die sich jeweils nur auf ein bestimmtes Bezugssystem bezieht. In einem Bezugssystem, das sich gegenüber einem Beobachter bewegt, gehen die Uhren langsamer. Zeit wird zu einer relativen Größe, abhängig von der Geschwindigkeit. Wenn Zeitangaben nur relativ zu einem Bezugssystem definiert werden, keines der Bezugssysteme aber naturgesetzlich ausgezeichnet zu sein scheint, so ist es physikalisch nicht sinnvoll, von der Zeit oder gar von Gleichzeitigkeit zu sprechen. Jedes System hat seine eigene Zeit. Die Revolution, die Einstein mit seinen Forschungsergebnissen begann, ist jedoch noch unvollendet. Noch immer sind viele grundlegende Fragen unbeantwortet, beispielsweise: Hatte die Zeit einen Anfang? Wird die Zeit ein Ende haben?

Augustinus, Confessiones XI , hg. von K. Flasch / B. Mojsisch, Stuttgart 1989

I. Kant, Kritik der reinen Vernunft , Hg. v. Raymund Schmidt, Hamburg 1956

I. Prigogine, Vom Sein zum Werden , München 1985

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt