Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Thomas Zwenger

Wort

Lat. verbum , engl. word , fr. mot : traditionell in zwei Bedeutungen gebrauchter Begriff. Erstens bezeichnet er im Sinne der allgemeinen Sprachwissenschaft (z. B. Bloomfield) die kleinste als bedeutungsmäßig selbstständige Äußerung vorkommende sprachliche Einheit (Pl. Wörter). In einer synekdochischen Inhaltserweiterung kann man Wort zweitens auch im Sinne von Ausspruch, Sentenz verstehen (Pl. Worte, z. B.: Worte des Vorsitzenden Mao).

In der ersten der beiden Verwendungsweisen ist Wort philosophisch problematisch: Denn seine Funktion als (kleinste) sprachliche Einheit kann nur für bestimmte natürliche Sprachen und hier auch nach einer Reihe ganz verschiedener Gesichtspunkte behauptet werden. Solche, die Einheitsfunktion des Wortes betreffenden Gesichtspunkte sind: a) semantische: Hat das Wort für sich allein einen Sinn (autosemantisch) oder nur in Verbindung mit anderen Wörtern (synsemantisch)? – b) morphologische: Handelt es sich um ein einfaches oder zusammengesetztes Wort?

Wörter, die im Sinne der semantischen Einheitsfunktion als solche bezeichnet werden können, werden in den gegenwärtigen Grammatiktheorien auch Lexeme genannt, d. h. Einträge in einem Lexikon, in dem ihnen Bedeutungen zugewiesen werden können.

Seit es Grammatiken gibt, werden die Wörter einer Sprache in gewisse Wortarten unterschieden, d. h. nach den verschiedenen Funktionen, die sie in Sätzen erfüllen können. So lernen Kinder in der Grundschule Namenwörter (Nomen), Tuwörter (Verben), Wiewörter (Adjektiva) und bestimmte Pronomina kennen; später kommen Adverbien, Präpositionen etc. dazu. Die Grammatiken verschiedener Sprachen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Wortarten.

Logisch sind Wörter in erster Linie von Sätzen zu unterscheiden. Während die Rolle des Satzes als das ›etwas von etwas aussagen‹ (Prädikation) den kommunikativen Aspekt der Sprache ausmacht, kann die Rolle des Wortes, das ›etwas bedeuten‹ (Artikulation) als ihr signifikativer Aspekt bezeichnet werden. Man könnte sagen, dass ein großer Teil der philosophischen wie auch der grammatischen Probleme der Identifizierung von Wörtern daraus resultiert, dass in Kontexten gesprochener Sprache (parole im Sinne Saussures) sowohl wortartige Gebilde Satzfunktion, als auch umgekehrt satzartige Gebilde Wortfunktion haben können.

E. Cassirer, Philosophie der Symbolischen Formen , Darmstadt 1923/29

K. O. Erdmann, Die Bedeutung des Wortes , Leipzig 1925

C.-P. Hebermann, Wörter. Basis, Lexem und die Grenze zwischen Lexikon und Grammatik , München 1981

W. V. O. Quine, Word and Object , Cambridge/Mass. 1960

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt