Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Matthias Schulze

Synthese

Von griech. synthesis , ›Zusammenstellung‹: Im allgemeinen Sprachgebrauch das Verfahren und zugleich das Ergebnis der Verbindung von Teilen zu einem Ganzen, z. B. in der Chemie die Verbindung von chemischen Stoffen, im Gegensatz zur Analyse; speziell in der Philosophie die Verknüpfung von Vorstellungen, Begriffen und Aussagen. Für Kant ist Erkenntnis wesentlich Synthesis, Vereinheitlichung des Mannigfaltigen. Diese Synthesis ist nicht gegeben, sie ist eine aktive Leistung des Subjekts: Erfahrungserkenntnis ist für Kant die Erzeugung des Gegenstandes durch gesetzmäßige Synthese des Gegebenen. Die raum-zeitliche Synthesis der Empfindungen in der Anschauung muss zugleich begriffliche, kategorial bestimmte Synthesis des anschaulich Gegebenen durch den Verstand sein, damit sie über die subjektive Wahrnehmung hinaus objektive Erkenntnis des Erfahrungsgegenstandes ist; so macht z. B. erst die begriffliche Synthese durch die Kategorie der Kausalität aus dem Nacheinander von Wahrnehmungen die Erfahrung eines objektiven Vorgangs an Stelle einer bloß subjektiven Assoziation. Aller Synthesis liegt dabei nach Kant die »synthetische Einheit der Apperzeption« zugrunde, die Vereinigung aller Vorstellungen als meiner Vorstellungen in einem Selbstbewusstsein. In der Dialektik Hegels ist die Synthese die Aufhebung des Gegensatzes von These und Antithese. Durch Negation geht die These in die Antithese über, durch eine erneute Negation, die Negation der Negation, gehen beide in die Synthese ein. In ihr sind These und Antithese ›aufgehoben‹, d. h. sowohl überwunden als auch aufbewahrt und auf eine höhere Stufe gehoben. So ist z. B. in Hegels Logik das Werden die Synthese von ›Sein‹ und ›Nichts‹, in seiner Rechtsphilosophie die Sittlichkeit die Synthese von ›abstraktem Recht‹ und ›Moralität‹.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt