Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Roland W. Henke

Selbsterkenntnis

Die Erkenntnis des Selbst bzw. des Ich in seinen eigentümlichen Strukturen, näherhin seinen Charaktereigenschaften, Grundfähigkeiten, Kräften und Grenzen. Die Inschrift »Erkenne dich selbst!« (gnothi seauton ) am Apollontempel zu Delphi macht die Selbsterkenntnis seit der Antike zu einem der wichtigsten philosophischen Aufgabenbereiche. Ursprünglich war mit diesem Spruch wohl die Aufforderung an den Menschen verknüpft, sich als Sterblicher im Gegensatz zu den unsterblichen Göttern zu erkennen.

Für Sokrates besteht die Selbsterkenntnis in der Besonnenheit (sophrosyne ), die ein Wissen um das darstellt, was man weiß und was man nicht weiß. Insofern Sokrates dieses Wissen besitzt, ist er, wie das delphische Orakel prophezeit hatte, weiser als alle anderen, denn er weiß ja, dass er nichts weiß. Platons Antwort fällt metaphysischer aus: Den innersten Kern des Menschen, der in der Selbsterkenntnis erfasst wird, bildet die Seele, die nur vorläufig und auf äußerliche Weise mit dem Körper verbunden ist.

Bei Descartes führt die Selbsterkenntnis durch den methodischen Zweifel zur Selbstgewissheit und damit zur Grundlage eines gesicherten Wissens über die objektive Welt. Im Lichte moderner psychologischer und soziologischer Ansätze, aber auch postmoderner philosophischer Theorien, die ein Selbst als kulturunabhängiges autonomes Zentrum von divergierenden Erfahrungen und Erkenntnis leugnen, scheint die Selbsterkenntnis als Mittel philosophischer Wahrheitssuche zweifelhaft.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt