Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Holm Bräuer

Ordinary Language Philosophy

Engl. ›Philosophie der Alltagssprache‹: Bezeichnung für eine Richtung der analytischen Philosophie, die sich in Abgrenzung zum Neupositivismus (logischer Empirismus) und seinem Idealsprachenprogramm (Ideal Language Philosophy ) herausgebildet hat. Sie stützt sich vor allem auf die Common-sense -Philosophie von Moore, auf das Programm des späten Wittgenstein und auf die Oxford School, die wesentlich von Ryle und Austin beeinflusst wurde.

Während sich Frege, Russell und die Neupositivisten des Wiener Kreises daran gemacht hatten, eine unzweideutige, wissenschaftlichen Zwecken gemäße und von Missverständnissen freie Kalkülsprache zu entwickeln, um damit gegenüber dem gewöhnlichen, alltäglichen Sprachgebrauch, der diesen Kriterien nicht genügt, ein Handwerkszeug zur Klärung philosophischer und wissenschaftstheoretischer Probleme zu besitzen, haben es sich die Vertreter der Ordinary Language Philosophy zum Programm gemacht, die gewöhnliche Alltagssprache mit ihrem Reichtum und ihren analytischen Fähigkeiten wieder zu einem Werkzeug der logischen Analyse sprachlicher Ausdrücke zu machen. Dieser Rückgang auf die Basis der alltäglichen Umgangssprache wird durch eine Art therapeutische Zielstellung begründet, denn das philosophische Unternehmen der Ordinary-Language -Theoretiker besteht nicht vorrangig in der Lösung philosophischer Streitfragen durch immer neuere und kompliziertere Fachargumentationen, sondern in der Rückführung philosophischer Problemstellungen auf alltäglich verständliche Situationen, in denen nur noch problemlos verstehbare Sätze vorkommen. Einen zentralen Stellenwert für die Analyse der sprachlichen Bedeutung, d. h. der Semantik, haben die Begriffe ›Gebrauch‹, ›Regel‹, ›Konvention‹ und ›Intention‹.

Insbesondere von Austin und später auch von Searle wurde die Semantik um die Handlungsdimension der Sprache erweitert. Sprachliche Äußerungen (Sprechakte) werden als regelgeleitete Handlungen angesehen, die in ganz bestimmten Situationen aktiviert werden, um bestimmte sprachliche oder nichtsprachliche Zwecke zu erreichen. Alle Theorien sprachlicher Bedeutung, welche diesen pragmatischen Aspekt nicht berücksichtigen, geben nur eine verkürzte oder eingeschränkte Perspektive auf das Wesen sprachlicher Phänomene wieder und gelten deshalb als verfehlte oder zumindest als unzureichende Versuche, den Problemen der menschlichen Sprache auf den Grund zu kommen.

Die Ansätze der Ordinary Language Philosophy sind inzwischen auf viele Bereiche, darunter die Ethik, Ästhetik und – ausgehend von Austins Programm einer ›linguistischen Phänomenologie‹ – die Linguistik ausgedehnt worden. Nach dem Tode Wittgensteins, der in Cambridge lehrte, hat sich die Ordinary Language Philosophy vor allem in Oxford konzentriert, weshalb man manchmal auch allgemein von der Oxford School spricht.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt