Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Holm Bräuer

Objektsprache

Gemeinsam mit Metasprache ein Begriff, der in theoretischen Untersuchungen über sprachliche Ausdrücke, wie z. B. in der Theorie formalisierter Wissenschaftssprachen und in der formalisierten Semantik, eine große Rolle spielt.

Nach Carnap heißt Objektsprache die Sprache, welche von der Theorie analysiert und beschrieben wird; Metasprache dagegen heißt die Sprache, die das technische Vokabular und die Regeln für die Untersuchung der Objektsprache enthält. Objektsprache kann daher jede beliebige Sprache sein, sofern sie ein Objekt für die Analyse ist; Metasprache ist dann relativ dazu die Sprache, die die Ausdrucksmittel zur Beschreibung der Objektsprache enthält. Ein wichtiger Unterschied wird dabei zwischen ›erwähnen‹ und ›verwenden‹ gemacht. Erwähnt und verwendet werden können sowohl einzelne Ausdrücke als auch ganze Sätze. Wenn z. B. der Ausdruck ›Fifi‹ in dem Satz ›Fifi hat ein zottiges Fell‹ verwendet wird, um eine Aussage über den Hund Fifi zu machen, dann handelt es sich um einen objektsprachlichen Ausdruck, denn mit ihm werden keine sprachlichen Gegenstände analysiert. Dagegen kann der Ausdruck auch erwähnt werden, wenn z. B. in dem Satz ›Das Wort ›Fifi‹ hat vier Buchstaben‹ eine Aussage über die syntaktischen Eigenschaften des Ausdrucks ›Fifi‹ gemacht wird. Hierbei handelt es sich um einen metasprachlichen Ausdruck. Das Gleiche gilt für ganze Sätze. So wird der Satz ›Fifi hat ein zottiges Fell‹ verwendet, um eine Behauptung auszudrücken; dagegen wird derselbe Satz in ›Die Aussage ›Fifi hat ein zottiges Fell‹ ist wahr‹ nur erwähnt. Von jedem Ausdruck, der verwendet wird, lässt sich ein Name bilden, der denselben Ausdruck erwähnt. Dies geschieht z. B. durch das Hinzufügen von Anführungszeichen. In unserer Alltagssprache kommen sowohl objektsprachliche als auch metasprachliche Elemente vor, weshalb im Allgemeinen davon ausgegangen wird, dass die Trennung zwischen Objekt- und Metasprache nur für formalisierte Sprachen exakt durchgeführt werden kann. Tarski spricht in diesem Sinne von »semantisch geschlossenen Sprachen«, wozu auch unsere Alltagssprache gehört, da in ihr sowohl objektsprachliche Ausdrücke (Fifi) als auch deren Namen (›Fifi‹), die metasprachlich sind, vorkommen. Da in semantisch geschlossenen Sprachen Antinomien (wie z. B. die Lügner-Antinomie) auftreten, hat Tarski bei der Einführung formalisierter Wissenschaftssprachen eine strikte Trennung von (semantisch nicht geschlossener) Objektsprache und Metasprache gefordert. Jede Objektsprache kann ihrerseits bereits eine Metasprache zu einer weiteren Sprachebene sein. Russell hat daher die Möglichkeit einer unendlichen Hierarchie von Sprachebenen in Erwägung gezogen, in der jede Metasprache eine Objektsprache für jede höhere Sprachebene ist und umgekehrt jede Objektsprache eine Metasprache in Bezug auf eine niedere Sprachebene. Manche Philosophen nehmen an, dass die Objektsprache nicht die Sprache ist, die den Gegenstand einer theoretischen Untersuchung über sprachliche Ausdrücke bildet, sondern unsere alltägliche Rede über (nichtsprachliche) Objekte sei. Diese ›Rede über außersprachliche Gegenstände‹ kann dann als die unterste Stufe in der Hierarchie der Sprachebenen angesehen werden.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt