Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Holm Bräuer

Neuthomismus

Auch Neothomismus; Sammelbezeichnung für eine Reihe katholisch-philosophischer Schulrichtungen, die explizit an die Lehren des Thomas von Aquin anschließen. Der Neuthomismus setzte sich im zweiten Drittel des 19. Jhs. gegenüber anderen Ansätzen zur Wiederbelebung der scholastischen Philosophie, wie z. B. der Erneuerung der Lehren von Duns Scotus (Scotismus) oder des Suárez durch. Die Bezeichnung Neuthomismus deckt sich daher teilweise mit der Neuscholastik, beinhaltet aber auch Richtungen, die sich im 20. Jh. um die Vermittlung der Philosophie Thomas’ von Aquin mit der Transzendentalphilosophie Kants und anderen neuzeitlichen Philosophien bemühten. Der Neuthomismus wurde durch die vom Papst Leo XIII. erlassene Enzyklika Aeterni Patris (1879) gefördert, in welcher er den katholischen Bildungseinrichtungen eine an Thomas von Aquin orientierte Lehre empfahl.

Ein zentrales Anliegen des Neuthomismus ist der Versuch, Glauben und Wissen, Religion und Philosophie einander anzunähern. Dabei wird zwar die Religion intellektualisiert, dennoch behält aber die Theologie einen gewissen Vorrang vor der Philosophie. Der Neuthomismus verfügt über ein gründlich ausgearbeitetes System, welches die Bereiche Erkenntnistheorie, Logik, Ontologie, Metaphysik, Naturphilosophie, Wissenschaftstheorie, sowie Ethik und Ästhetik umfasst. Das zentrale Lehrstück bildet die Metaphysik, in der die Welt hierarchisch in Seinsbereiche, die sich nach ihrer ›Seinsfülle‹ unterscheiden, abgestuft wird. Die größte Seinsfülle hat Gott als ein ›unendliches Sein‹. An ihm haben alle anderen Erscheinungsformen der Wirklichkeit in einem unterschiedlichen Grade teil. Die neuthomistische Soziallehre ist individualistisch und eng mit der Metaphysik verbunden. Sie soll zeitlos geltende Grundsätze des Lebens in der Gemeinschaft aufstellen. Dazu zählen insbesondere die Prinzipien der Person (die menschliche Person ist Grund und Ziel der Gesellschaft), der Solidarität (der Mensch trägt Verantwortung für die Gemeinschaft und die Gemeinschaft trägt umgekehrt Verantwortung für alle ihre Glieder) und der Subsidiarität (die Gesellschaft darf keine Aufgaben an sich ziehen, die das Individuum aus eigenen Kräften bewältigen kann).

Die an Thomas von Aquin orientierten Philosophen und Theologen bezeichneten sich nicht selbst als Neuthomisten. Der Begriff des Neuthomismus dient vorwiegend der Abgrenzung vom Thomismus der Reformations- und Barockzeit. Im 20. Jh. ereilte den Neuthomismus ein ähnliches Schicksal wie die Neuscholastik.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt