Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Andreas Preußner

Misanthropie

Der Menschenhass ist eine Einstellung des Menschen sich selbst und den anderen gegenüber. Die Quellen können unterschiedlicher Natur sein. Die frühe Neuzeit (A) deutet die Misanthropie als eine im Rahmen der Säfte- und Temperamentenlehre zu begreifende Melancholie der Weltabgewandtheit. Exemplarisch steht hierfür der Charakter des ›Menschenfeindes‹, wie ihn Molière dargestellt hat: Der Ekel vor Unaufrichtigkeit und geheuchelter Freundschaft treibt den Misanthropen dazu, alle Fehler schonungslos aufzudecken, wodurch er den Kontakt zu seinen Mitmenschen zunehmend verliert. Der Hass auf alles Falsche treibt den Menschenfeind in die Isolation, da sich die anderen im Spiel der Lügen und Schmeicheleien eingerichtet haben. In der Aufklärung (A Neuzeit – Aufklärung) hat Kant drei verschiedene Arten von Misanthropen unterschieden: Der separatistische Misanthrop ist durch seine gänzliche Abkehr vom Menschen ohne tätige Anfeindung gekennzeichnet; der Menschenfeind im praktischen Sinne fühlt sich nur dann wohl, wenn es anderen übel ergeht; der ästhetische Misanthrop flieht die Menschen, weil er kein Wohlgefallen an ihnen finden kann, obwohl er allen wohl will. Wichtiger wird die Misanthropie in Schopenhauers pessimistischer Philosophie. Er unterscheidet sie von der Menschenverachtung, die die Misanthropie ersetzt und sogar Schutz vor ihr bietet. Da der Wille zum Leben ein unvernünftiges Streben ist, ist auch die menschliche Gesellschaft nur ein Teil der Welt des Leidens. Unlust ist die Folge dieser Weltbetrachtung und wird so zum bestimmenden Gefühl menschlichen Handelns. So wird der Misanthropie als negativer Lusthandlung die Kraft entzogen. Wenn also die Welt schlecht ist, wenn der Mensch selbst keinen Wert besitzt, dann ist die Misanthropie ein unnützer Wahn. Die Misanthropie entsteht dann, wenn eine Verstimmung bleibend wird und die Welt deshalb von der ästhetischen Seite als Karikaturenkabinett, von der intellektuellen als ein Narrenhaus und von der moralischen als eine Gaunerherberge erscheint. Im Anschluss an Schopenhauer hat Nietzsche das Problem der Misanthropie psychologisch und philosophisch neu durchdacht und dabei das Phänomen des Ressentiments entdeckt. Die Wurzel des Hasses gegen die anderen liegt nicht in deren Schlechtigkeit begründet, sondern in der ohnmächtigen Wut des Zu-kurz-Gekommenen, der die Starken schwach lügen will.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt