Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Andreas Preußner

Kosmogonie

Von griech. kosmogonia , ›Lehre von der Weltentstehung‹: Die klassische Kosmogonie hat ihren Ursprung in der Theogonie (der Lehre vom Ursprung der Götter). Der Kosmogonie geht es darum, die Entstehung der Welt aus einem nicht weiter ableitbaren Prinzip zu erklären. Eine durchgearbeitete Kosmogonie – bei Platon – sieht als Anstoßgeber und Konstrukteur der Weltwerdung einen neidlosen Gott, der dem völlig ungestalteten Urstoff seine Ordnung gönnt. Dieser Gott (Demiurg) schafft (im Gegensatz zur christlichen Auffassung) nicht aus dem Nichts, sondern ist darauf angewiesen, dass etwas zu Ordnendes da ist und dass es ewige Ideen gibt, nach deren Maßgabe die Gestaltung geschieht. Zum Problem wird dabei, wo hinein die geordnete Welt ihr Entstehen haben soll. Es ist dies nicht einfach der leere Raum, sondern etwas Aufnehmendes, das dem durch die Ideen zur Form Gekommenen die Möglichkeit zur wirklichen Existenz einräumt. Kosmogonie in diesem Sinne ist nicht Weltwerdung schlechthin, sondern die Welt wird erst dann vollgültig Welt, wenn sie geordnet ist, d. h. Kosmos wird. Eine solche Konzeption von Kosmogonie kann als Ordnungsstiftung gekennzeichnet werden. Ganz anders muss die Weltentstehung gedacht werden, wenn die Transzendenzen wie Demiurg oder ewige Ideen philosophisch nicht mehr akzeptabel sind. Die somit sich physikalisch gestaltende Kosmogonie ist also auf die beobachtbaren Naturvorgänge und die mathematisch-naturwissenschaftlichen Gesetze verwiesen, wenn sie Anfang und Ausformung des Kosmos darlegen will. Ausgehend vom Phänomen der Rotverschiebung, das besagt, dass sich die Galaxien des Universums voneinander weg bewegen, folgert die moderne Kosmogonie, dass es einen Punkt gegeben haben muss, an dem alle Materie vereinigt war. Denn wenn man die Ausdehnungsbewegung zeitlich zurückdreht, gelangt man zu einer Grenze, bei der die Ausdehnung ihren Anfang genommen haben muss. Dieser Anfang wird als Singularität von unendlicher Temperatur und unendlicher Dichte gedacht. Der Beginn der Welt ist die Explosion dieser Singularität, genannt Urknall. Durch das Auseinanderstreben der bisher unendlich komprimierten Energie kühlt diese sich ab und ermöglicht so das Entstehen von Materie. Auch Raum und Zeit entstehen mit dem Urknall, denn es macht keinen Sinn, sie auf eine Singularität zu beziehen. Daher verbietet sich die Frage, was vor dem Beginn der Expansion gewesen sei. Umso wichtiger wird die Frage nach der Zukunft des Universums: Geht die Expansion ins Unendliche weiter, kommt sie zum Stillstand oder zieht sich alles wieder zu einer neuen Singularität zusammen?

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt