Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Andreas Preußner

Kontemplation

Von lat. contemplatio , ›Betrachtung‹: Die Kontemplation, die ursprünglich die Himmelsbetrachung der Auguren meint, bedeutet im philosophischen Bereich die geistige Schau (als Übersetzung des griech. theoria ). Ihre Gegenstände sind die Bereiche des Unwandelbaren wie die Zahlen, die Umschwünge der Himmelskörper, das Göttliche. Sie stellt damit eine eigene Lebensform (vita contemplativa = schauende Lebensform) dar, welche der tätigen Lebensform (vita activa ) an die Seite gestellt wird. Die Kontemplation ist insofern höher als die tätige Lebensform einzustufen, als sie selbstständig (autark) ist, d. h. keiner äußeren Situationen oder anderer Menschen bedarf, und sie es mit dem Besten (dem Unwandelbaren, dem Göttlichen) zu tun hat. Zum einen ist die Kontemplation so die eigentlich wissenschaftliche Art der Lebensführung, zum anderen ist sie die Quelle des eigentlichen, d. h. des geistigen Genusses. Denn das Beste zu haben ist nur in der Schau möglich, in der sich die ewigen Wahrheiten darbieten. In der Mystik bedeutet Kontemplation soviel wie Beschauung des Göttlichen im Spiegel des eigenen Inneren und damit zugleich die Erschließung übersinnlicher Wirklichkeitsstufen.

Eine Einschränkung erfährt die Kontemplation immer dadurch, dass sie nur den Wenigen zuteil wird. Es ist stets eine besondere Anstrengung des Geistes nötig, um in den Stand der geistigen Schau einzurücken. Aus der Sache erklärt sich dies aus der großen Schwierigkeit, die höchsten Gedanken zu fassen, strategisch aus der Unmöglichkeit, dass sich der Großteil der Menschheit einer Tätigkeit hingibt, die nichts zum Lebensunterhalt beiträgt. Insofern ist die Kontemplation etwas Elitäres, das sich nur der dafür vom Gemeinwesen freigestellte Philosoph oder der sich dafür klausnerisch entziehende Mönch leisten kann.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt