Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Lic. phil. Gerhild Tesak

Historismus

Allgemeine Bezeichnung für eine Weltsicht, nach der sich das Verständnis kultureller Erscheinungen ausschließlich aus der Kenntnis ihrer Geschichte ergeben kann. Leistungen und Ereignisse werden von ihren geschichtlichen Entstehungsbedingungen her erklärt, gegenwärtig geltende Normen und Werte als Produkte historischer Prozesse gedeutet. Insofern diese Sichtweise vor allem in der ersten Hälfte des 19. Jhs. weite Verbreitung fand, dient der Begriff in seiner neutralen Verwendung als Epochenbegriff. Er bezeichnet den Zeitraum, in welchem sich mit dem Verständnis von Geschichtswissenschaft auch die Auffassung von Geschichte und ihrer Bedeutung überhaupt verändert hat. In übersteigerter Form führt das Bewusstsein von der geschichtlichen Bedingtheit alles Seiende (Sein) jedoch zu einer relativistischen Wahrnehmung der Welt, welche Werten, Taten und Ereignissen jeglichen Eigenwert nimmt, indem sie sie als bloße Glieder in einem als historische Kausalkette verstandenen Geschichtsprozess nicht nur zureichend, sondern auch erschöpfend zu erklären glaubt und ihnen darüber hinaus keine Bedeutung beimisst. In Ablehnung eines solchen Relativismus (und um auf die Beschränktheit und die negativen Folgen einer solchen Denkweise hinzuweisen) wurde der Begriff ursprünglich in pejorativer Absicht gebraucht. Trotz vielfacher Versuche, ihn zu rehabilitieren, eignet dem Begriff bis heute eine gewisse Negativität. Eine positive Fortentwicklung fand der zentrale Gedanke des Historismus im existenzphilosophischen Denken, wo die Gewordenheit und Bedingtheit alles Seienden unter dem Begriff der Geschichtlichkeit das Wesen der menschlichen Existenz überhaupt ausmacht.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt