Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Lic. phil. Gerhild Tesak

Höhlengleichnis

→Platons bekanntestes Gleichnis (Der Staat 514a–517a): Er entwirft darin das Bild der Menschen, die gefesselt ihr Leben in einer Höhle zubringen. Von der Wirklichkeit können sie aufgrund ihrer misslichen Lage nichts wahrnehmen, nur ab und zu sehen sie auf der ihnen gegenüber liegenden Wand die von einem Feuerschein verursachten Schatten von Dingen, die hinter ihrem Rücken vorbeigetragen werden. Da sie nichts anderes kennen, halten sie diese Schattenabbildungen für die wirklichen Dinge. Würde man nun einen von ihnen losbinden, aus der Höhle heraus ans Tageslicht führen und ihm auf dem Weg hinaus all die wirklichen Dinge zeigen, von denen er bisher nur die Schatten kannte, so wäre dieser Mensch nicht nur gänzlich verwirrt, sondern zuerst auch völlig unfähig, den Anblick der wirklichen Dinge ob der herrschenden Helligkeit überhaupt auszuhalten. Nachdem er aber einmal das Licht der Sonne erblickt hätte, würde einem solchen Menschen die Rückkehr in die Höhle besonders schwer fallen. Er müsste sich jetzt umgekehrt erst wieder an die dort herrschende Dunkelheit gewöhnen, um die nun als solche entlarvten und erkannten Schatten im Dämmerlicht wahrnehmen zu können. Im Gleichnis steht das Leben in der Höhle für das menschliche Dasein auf der Welt. Wie die Höhlenmenschen die Schatten, so halten auch Platons Zeitgenossen, was sie sehen, für das wirkliche Wesen der Dinge. Um dieses tatsächlich erkennen zu können, muss man aber die Welt, wie sie erscheint, hinterfragen. Diese intellektuelle Anstrengung, die damit beginnt, dass man sich in einem ersten Schritt von den eigenen Vorurteilen abwendet, wird durch den Aufstieg aus der Höhle symbolisiert. Erst draußen auf der Erdoberfläche können die Dinge, d. h. die Ideen selbst mitsamt der Ursache ihrer Sichtbarkeit, der Sonne, die in diesem Gleichnis für die oberste Idee des Guten steht, wirklich erkannt werden. So darf auch das philosophische Denken sich nicht mit der bloßen Gegebenheit des Faktischen zufrieden geben, sondern muss immer weiter zurückfragen, bis es schließlich beim Unbedingten, für Platon durch die Idee des Guten als das philosophische Letztprinzip gegeben, angelangt ist. Wie das Gleichnis jedoch auch nicht mit dem geglückten Aufstieg endet, sondern den Rückweg in die Höhle mit beinhaltet, so darf der Philosoph nicht allein im Reich der Ideen bleiben, sondern er muss – bildlich gesprochen – in die Höhle zurückkehren und sein Wissen und seine Erfahrung einsetzen, um auch den andern Menschen den Aufstieg aus der Höhle zu ermöglichen.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt