Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Herbert Wiesen

Gesetz

Zu unterscheiden sind die von Menschen gemachten Gesetze zur Regelung des zwischenmenschlichen Verhaltens (griech, nomos , nomoi ) und die Gesetzmäßigkeiten der Natur (griech. physis ). In den Naturwissenschaften bezeichnen Gesetze feste, wesentliche Zusammenhänge zwischen bestimmten Erscheinungen oder Vorgängen. Meist sind Gesetze bedingte Allsätze, die besagen, dass unter bestimmten Bedingungen Vorgänge in immer gleicher Art und Weise ablaufen werden (häufig durch eine mathematische Funktionsabhängigkeit präzisiert).

Um wirklich gesetzesartig zu sein, sollten Aussagen nicht nur für bestimmte (endlich viele) Objekte gelten (›Alle Äpfel in diesem Korb sind rot‹), sondern immer für beliebige Objekte verallgemeinerbar sein. So galten die keplerschen Gesetze ursprünglich nur für endlich viele Planeten, sind aber z. B. auch auf jeden neuen Satelliten übertragbar. Dagegen ist längst nicht jeder Apfel, den man dem Korb zufügt, wirklich auch rot. Gesetze müssen zuverlässig sein; d. h. sie sollten in hohem Maße bestätigt sein (Wahrheit) und auf keinen Fall falsifiziert. Ihre Aussagen können deterministisch oder statistisch sein. Als Vorstufe der heute meist qualitativ-metrisch formulierten Gesetze gibt es auch quantitative und komparative Gesetzmäßigkeiten (›je mehr…, desto mehr‹).

Die Begründung der Gesetze kann – den Arbeitsweisen der jeweiligen Wissensgebiete entsprechend – erfahrungswissenschaftlich (induktiv) oder theoretisch ableitend (deduktiv) erfolgen. Hauptanwendungen der Gesetze sind Erklärungen und Prognosen.

Besonders wichtig ist es, zu beachten, dass es offensichtlich Gesetz- oder Regelmäßigkeiten gibt, nach denen die Natur geregelt abzulaufen scheint (Gesetze der Natur), selbst im vermeintlichen Chaos (Chaostheorie). Die Gesetze aber, die wir Menschen aufstellen und mit denen wir auch teilweise sehr erfolgreich arbeiten können (Gesetze über die Natur), sind nur bescheidene Beschreibungsversuche der Wirklichkeit, entstanden zu unserer Denkökonomie – aber nie den Anspruch erhebend, dass die Natur ›wirklich‹ nach diesem oder jenem Gesetz abläuft; denn schon die Begriffsbildungen, die den Gesetzen zugrunde liegen (Länge, Masse, Zeit, Welle,…), sind – spätestens seit Einsteins Relativitätstheorie und vor allem der Quantentheorie (Dualismus) – als höchst problematisch zu sehen.

C. G. Hempel, Erklärung in Naturwissenschaft und Geschichte , in: L. Krüger (Hg.), Erkenntnisprobleme der Naturwissenschaften, Köln / Berlin 1970

R. Carnap, Einführung in die Philosophie der Naturwissenschaft , München 1969

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt