Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Thomas Blume

Evidenz

Von lat. evidentia , ›Offenbarkeit, Einsichtigkeit‹: dient in der Philosophie zur Bezeichnung der unmittelbaren Einsicht in die Wahrheit eines Satzes oder die Richtigkeit einer Erkenntnis. Der Evidenzbegriff bildet die Grundlage der Wahrheit in Erkenntnistheorien, die ihren Ausgangspunkt nicht bei der menschlichen Gemeinschaft, sondern bei einem Subjekt und seinen geistigen Inhalten nimmt. Solch ein Subjekt, so nimmt beispielsweise Descartes an, verfügt über einen Schatz von ewigen Wahrheiten, die dem Subjekt angeboren sind (ideae innatae ). Fällt der Blick des Subjekts auf eine dieser Wahrheiten, so wird sie klar und deutlich erkannt. Besitzt also ein gedanklicher Inhalt das Merkmal der Klarheit und Deutlichkeit, leuchtet er mit anderen Worten als evident ein, so ist er auch zugleich wahr. Evidenz wird damit der Wahrheit vorgeordnet, Wahr-Sein in Hinblick auf evident Erkanntwerden bestimmt. Descartes führt als Beispiel einer als evident erkannten Wahrheit den Satz »Ich denke, also bin ich« (cogito ergo sum ) auf. Weil die Erkenntnis dieses Satzes klar und deutlich ist, muss dieser Satz auch wahr sein. Es kann daher nicht der Fall sein, dass ich denke und dennoch überhaupt nicht existiere.

Einen besonderen Stellenwert nimmt der Begriff der Evidenz innerhalb der Phänomenologie Husserls ein. Evidenz heißt dort soviel wie Erleben der Übereinstimmung zwischen dem, was man denkt, und dem, was in der Anschauung gegeben ist. Jeder Satz, den ein Subjekt äußert, besitzt eine Bedeutung, bedeutet etwas. Tritt nun der Fall ein, dass das, was der Satz bedeutet, dem entspricht, was wahrgenommen bzw. angeschaut wird, und wird die Entsprechung beider Seiten erlebt, so liegt Evidenz vor. Ist das der Fall, so ist der Satz zugleich auch wahr. Äußert jemand z. B. den Satz ›Das Dach ist rot‹ und nimmt dabei ein rotes Dach wahr, so kann er die Übereinstimmung zwischen dem, was er mit dem Satz gemeint hat, und dem, was ihm anschaulich gegeben ist, erleben. Solch eine Übereinstimmung wird nach Husserl in der Evidenz erlebt. Der Satz ›Das Dach ist rot‹ ist damit auch wahr. Wahrheit ist also auch hier dem Evidenz-Erleben nachgeordnet. Da Husserl die Wahrheit von Sätzen einzig und allein auf Evidenz gründet, d. h. von der Übereinstimmung zwischen dem mit den Worten Gemeinten und dem anschaulich Gegebenen abhängig macht, und da sich unter den Worten eines Satzes auch Worte wie ›ist‹, ›und‹ usw. befinden, ist er gezwungen, auch eine diesen Worten entsprechende Anschauung anzunehmen. Husserl nennt sie die formale Anschauung.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt