Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Thomas Blume

Epoché

Griech. ›Zurückhaltung seines Urteils, Enthaltung von endgültiger Entscheidung‹: Kunstausdruck der antiken Skepsis, der seine Prägung vor allem durch Pyrrhon von Elis erhalten hat. Überzeugt von dem Gedanken, dass einzig das in der Empfindung Gegebene der Erkenntnis zugänglich sei, das die Empfindung Verursachende hingegen außerhalb menschlicher Erkennbarkeit liege, zieht Pyrrhon den Schluss, dass, in Hinblick auf die wahre Beschaffenheit der Dinge, keine endgültige Entscheidung möglich sei und man sein auf die Dinge bezogenes Urteil zurückhalten müsse. Pyrrhon, der eine konventionalistische Auffassung in Bezug auf die Eigenschaften der Gegenstände vertrat, lehrte, dass für sich genommen, in Wirklichkeit und unabhängig von unserer Erkenntnis, kein Ding schön oder hässlich, gerecht oder ungerecht sei, sondern das eine so gut wie das andere darauf zutreffe. Alles verdanke sich menschlicher Sitte und Satzung. Da unsere Urteile ihr Fundament nicht in den Dingen haben, die uns unzugänglich und unerfassbar sind, lassen sich für jeden Satz wie für sein Gegenteil auch gleich starke Gründe und Gegengründe beibringen. Wenn nun die Richtigkeit eines Urteils keine Funktion seiner Entsprechung mit den Tatsachen ist, dann ist es das Vernünftigste, sich einer Entscheidung für die eine oder die andere Seite zu enthalten. Die skeptische Zurückhaltung soll sich ebenfalls in unserer Bewertung der Dinge und in unserem praktischen Verhalten ihnen gegenüber zeigen. Da alles Äußere im menschlichen Leben gleichgültig ist, kommt es dem Weisen zu, stets volle Gemütsruhe zu wahren und sich in seinem Gleichmut nicht stören zu lassen, was immer sein Schicksal für ihn auch an Schlägen bereithalten mag.

Den skeptischen Gedanken einer Urteilsenthaltung greift Husserl in seinem phänomenologischen epoche -Begriff auf, um mit seiner Hilfe zu den welt-konstituierenden Leistungen des Bewusstseins zu gelangen. Wie bei den antiken Skeptikern richtet sich die Urteilsenthaltung zunächst auf die uns gegenüberstehende Welt. epoche bedeutet, dass die in natürlicher Einstellung als fraglos und unproblematisch angesehene Existenz der Welt außer Kraft gesetzt wird. Es liegt nach Husserl in unserer vollkommenen Freiheit, die im alltäglichen wie im wissenschaftlichen Umgang mit den Dingen unausgesprochene Grundannahme der Fortexistenz der Dinge einzuklammern, d. h. gegenüber Existenzurteilen, welche die raum-zeitliche Welt betreffen, Enthaltung zu üben. Die Existenz der Dinge wird dadurch weder bestritten noch bejaht, sondern einfach offen gelassen. Für Husserl, dessen Grundannahme die Wechselbeziehung von Bewusstsein und Welt war, kann damit das der Welt gegenüberstehende Bewusstsein zum Untersuchungsgegenstand gemacht werden. Die durch den Akt der Urteilsenthaltung erreichte phänomenologische Einstellung öffnet den Zugang zum Bewusstsein, und es kann gezeigt werden, wie sich die in der natürlichen Einstellung vorgefundene Welt aus den thetischen, d. h. setzenden Akten des Bewusstseins konstituiert.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt