Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Thomas Blume

Empiriokritizismus

Bezeichnung einer von Avenarius und Mach begründeten erkenntnistheoretischen Richtung. Grundprinzip des Empiriokritizismus ist die so genannte Prinzipalkoordination. Darunter ist die Annahme einer Unterschiedslosigkeit von Ich und Umwelt, von Psychischem und Physischem zu verstehen. Nach Auffassung des Empiriokritizismus baut sich die gesamte Welt nur aus Empfindungen und Empfindungskomplexen auf. Die Gegenstände unserer Umwelt wie Tische, Stühle, Menschen usw. sind nichts anderes als zu Einheiten zusammengefasste Empfindungen. Das Ich oder Subjekt, das sich erkennend auf die Gegenstände bezieht, wird dabei so gedacht, als sei es selbst nichts andres als ein solcher Komplex von Empfindungen.

Seinem Selbstverständnis nach war der Empiriokritizismus in erster Linie ein erkenntniskritisches Unternehmen, dem es darum ging, durch die reine Beschreibung des in der Erfahrung Gegebenen ein natürliches Weltbild zu erstellen, das von allen metaphysischen und apriorischen Bestandteilen und Überformungen gereinigt ist. Die dazu vorausgesetzte Annahme eines unverstellt in der Erfahrung Gegebenen ist später als Mythos des Gegebenen Gegenstand heftiger philosophischer Kritik geworden. Der Empiriokritizismus fand um die Wende vom 19. zum 20. Jh. weite Verbreitung vor allem unter Naturwissenschaftlern, aber auch Schriftsteller und Dichter wie Musil und Rilke gehörten zu seinen Anhängern.

Unter den zahlreichen Widersachern des Empiriokritizismus gehört Lenin zu den Prominentesten. In seiner im Jahre 1909 verfassten Schrift Materialismus und Empiriokritizismus. Kritische Bemerkungen über eine reaktionäre Philosophie greift er den Empiriokritizismus an, weil dieser die dialektisch-materialistische Widerspiegelungstheorie in Frage stellt. Der Geist, so lautet der erkenntnistheoretische Grundsatz des Materialismus, ist nichts anderes als eine Widerspiegelung des Materiellen. Der Geist bildet das materiell Gegebene ab bzw. spiegelt es wider. Diese Widerspiegelungsthese wird von der empiriokritischen Identitätsthese von Physischem und Psychischem in Zweifel gezogen.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt