Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Thomas Blume

Einheit

Ist als philosophischer Begriff mindestens ebenso facettenreich wie der entsprechende Begriff der Umgangssprache. Folgende Verwendungsweisen werden innerhalb der philosophischen Literatur unterschieden: Als numerische Einheit bezeichnet man eine bestimmte zählbare Menge von Gegenständen, also z. B. sieben Tische. Als ontologische Einheit bezeichnet man die Einheit des Seienden. Nach der vor allem im Neuplatonismus verbreiteten Ansicht bildet alles, was ist, eine unzerteilbare Einheit, gegenüber der die Vielheit, die Tatsache, dass die Welt aus vielen Gegenständen besteht, nur Schein ist. Der ontologischen Einheit korrespondiert innerhalb von idealistischen Ansätzen die Einheit des Selbstbewusstseins, von Kant auch als ursprünglich-synthetische Einheit der Apperzeption bezeichnet. Alle Vorstellungen bzw. Bewusstseinsinhalte müssen Kant zufolge, um meine Vorstellungen bzw. Bewusstseinsinhalte sein zu können, auf einen Pol innerhalb des Bewusstseins bezogen sein, der sie in einem Bewusstsein verbindet. Unter einer realen Einheit versteht man die Tatsache, dass ein Gegenstand oder Sachverhalt räumlich oder zeitlich gegenüber seiner Umgebung abgegrenzt ist. Kann der Gegenstand nicht geteilt werden, ohne dass er zerstört wird, so bezeichnet man ihn als organische Einheit oder als Totalität. Lässt er sich dagegen ohne weiteres und ohne Verlust von wesentlichen Eigenschaften in seine Bestandteile zerlegen, so handelt es sich um ein Aggregat. Idealistische Ansätze stellen der Einheit des Gegenstandes die Einheit der Synthesis auf Seiten des Bewusstseins gegenüber. Aus einem durch die Sinne gegebenen Mannigfaltigen bringt das Bewusstsein mit Hilfe der Kategorie der Einheit die Einheit des Gegenstandes zustande. Gegenstände können nach Meinung idealistischer Philosophen darum als Einheiten erkannt werden, weil das Bewusstsein ihre Einheit stiftet. Als solche ist Einheit Bedingung der Gegenständlichkeit. Eine anschauliche Einheit liegt dann vor, wenn ein Mannigfaltiges als Ganzes gegeben ist. Für Kant bilden Raum und Zeit anschauliche Einheiten, weil ihre Einheit in der Anschauung und nicht im Denken gegeben ist. Als metaphysisch-spekulative Einheit bezeichnet man die Einheit der Gegensätze, wie sie nach Nikolaus von Kues im Unendlichen, das die Fassungskraft des Menschen übersteigt, möglich sein soll, aber auch die dialektische Einheit des Geistes, wie sie von Hegel angenommen wird. Existenzielle Einheit nennt man die Einheit, wie sie nach Kierkegaard und Heidegger durch die Unbedingtheit eines Entschlusses zustande kommt und durch welche der Mensch bzw. das menschliche Dasein zu sich selbst findet. Der christlichen Lehre zufolge bildet das gesamte Menschengeschlecht eine Einheit, die Einheit des Menschengeschlechts, weil alle Menschen von einem einzigen Menschenpaar abstammen. Die Philosophen des Wiener Kreises um Carnap und Neurath haben den Gedanken einer Einheit aller Wissenschaften bzw. der Einheitswissenschaft vertreten. Die auch als Physikalismus bezeichnete Auffassung geht davon aus, dass sich die Sätze der verschiedenen Naturwissenschaften, ja sogar die Sätze der Geisteswissenschaften in die Sprache der Physik übersetzen lassen.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt