Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Wulff D. Rehfus

Begründungszusammenhang

Philosophische Text sind Argumentationen, die diskursive Begründungszusammenhänge einer Problemlösung herstellen. Diese Begründungszusammenhänge (manchmal auch ›Rechtfertigungszusammenhänge‹ genannt) sind nicht identisch mit dem Weg, auf dem der Autor die Problemlösung gefunden hat. Dies ist der ›Entdeckungszusammenhang‹, der in der Regel in philosophischen Texten nicht dargelegt wird – im Gegensatz zum (nachträglich erstellten) Begründungszusammenhang. Gleichwohl beschreiben viele philosophische Autoren ihren Begründungszusammenhang so, als ob er auch ihr Entdeckungszusammenhang gewesen sei. So beginnt Descartes seine Meditationen , indem er biografisch erzählt, wie er zu seinen Einfall der res cogitans gekommen sei, Platon schildert in seinen Dialogen die äußeren Umstände seiner Gespräche und fingiert damit biographische Authentizität und Hegel insinuiert, dass ihm die Phänomenologie des Geistes genau so systematisch aufbauend eingefallen sei, wie er sie dann aufgeschrieben hat. Es handelt sich also um ein Methodenproblem. Zum einen um die Methode der Erkenntnisgewinnung und zum anderen um die Methode der Darstellung und Rechtfertigung philosophischer Positionen. Während Methoden der Darstellung (nämlich Argumentationen) gezeigt und deshalb auch gelernt werden können, ist es noch nicht gelungen, Methoden der systematischen Erkenntnisgewinnung zu entwickeln. Ansätze dazu gibt es nur im Experiment der Naturwissenschaften.

Hans Albert stellt in seinem Traktat über kritische Vernunft (S. 38 f.) fest: »Erstens geht es nach der kritizistischen Auffassung auch im so genannten Begründungszusammenhang nicht um die Rechtfertigung von Aussagen und Aussagensystemen, sondern um ihre kritische Untersuchung und Beurteilung. Zweitens kann nach Aufgabe der Begründungsidee die heuristische Problematik nicht mehr ohne weiteres aus der Methodologie verwiesen werden, wenn auch eine bestimmte Voraussetzung, die im Zusammenhang mit der Behandlung der heuristischen Problematik oft gemacht wurde, nämlich die, dass es einen sicheren Weg der Erkenntnisgewinnung geben müsse, sich als unhaltbar erwiesen hat; und drittens müssen innerhalb der Methodologie die relevanten Züge der menschlichen Erkenntnissituation – und damit auch die faktischen Zusammenhänge, die da eine Rolle spielen – zumindest berücksichtigt werden; das heißt: eine brauchbare wissenschaftliche Methode darf zum Beispiel nicht utopisch konstruiert sein.«

H. Albert, Traktat über kritische Vernunft , Tübingen 1975

H. Reichenbach, Experience and Prediction. An Analyis of the Foundations and the Structure of Knowledge , Chicago 1938

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt