Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Axel Spree

Arbeit

Allgemein jede menschliche Tätigkeit, sowohl körperlicher als auch geistiger Art, die im weitesten Sinne zur Herstellung eines Gegenstands führt. Im Gegensatz zum Spiel liegt das Ziel der Arbeit also nicht in sich selbst. Körperliche Arbeit kann genauer bestimmt werden als eine Interaktion zwischen Mensch und Natur, als ein Einwirken eines Subjekts (Mensch) auf ein Objekt (Natur) unter Verwendung selbstgeschaffener Werkzeuge. Die bis heute relevante Unterscheidung zwischen körperlicher und geistiger Arbeit ist implizit bereits in der antiken Philosophie angelegt. Dort galt allein die körperliche Arbeit als Arbeit im eigentlichen Sinn; sie war die Tätigkeit der Sklaven und als solche ›unfrei‹. Demgegenüber betrachtete man alle philosophischen, wissenschaftlichen und politischen Tätigkeiten als das Vorrecht der Freien und demgemäß nicht als Arbeit im eigentlichen Sinn. Diese Tätigkeiten hatten ja im Gegensatz zu der auf äußere Zwecke gerichteten Arbeit ihren Zweck in sich selbst.

Eine besondere Rolle spielt der Begriff der Arbeit in der Philosophie von Marx. Dort bezeichnet sie einerseits die Verwirklichung des Menschen, insofern als sie unmittelbar seine Eigenart oder sein Wesen ausmacht und deshalb zur Entfaltung seiner Anlagen beiträgt: In der Arbeit produziert der Mensch sowohl einen Gegenstand als auch sich selbst. Insofern ist Arbeit für Marx Subjekt- und Objektproduktion in eins. Andererseits aber steht Arbeit unter den Bedingungen der kapitalistischen Produktionsverhältnisse auch für die unmittelbare Entfremdung des Menschen, der seine Anlagen hier gerade nicht entfalten kann. – In der neueren Philosophie wird der Begriff der Arbeit vor allem im Zusammenhang soziologischer und kulturkritischer Diskussionen untersucht.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt