Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Axel Spree

Antinomie

Von griech. anti , ›gegen‹ und nomos , ›Gesetz‹: Selbstwiderspruch; eigentlich der Widerspruch des Gesetzes mit sich selbst. In der Philosophie bezeichnet Antinomie den Widerspruch zwischen zwei Sätzen, die zwar für sich genommen gültig sind, sich aber gegenseitig ausschließen. Philosophiehistorisch bedeutsam wurde die Antinomienlehre Kants. In der »transzendentalen Antithetik« der Kritik der reinen Vernunft unterscheidet Kant die folgenden vier Antinomien – zwei ›mathematische‹ und zwei ›dynamische‹ –, die jeweils aus einer Thesis (Behauptung) und einer Antithesis (Gegenbehauptung) bestehen: 1. Thesis: Die Welt hat einen Anfang in der Zeit und ist räumlich begrenzt. Antithesis: Die Welt hat keinen Anfang in der Zeit und ist sowohl in zeitlicher als auch räumlicher Hinsicht unendlich. 2. Thesis: Jede zusammengesetzte Substanz besteht aus einfachen Teilen. Antithesis: Kein zusammengesetztes Ding in der Welt besteht aus einfachen Teilen, und es existiert überhaupt nichts Einfaches in der Welt. 3. Thesis: Es gibt nicht nur die Kausalität der Naturgesetze, sondern auch eine Kausalität der Freiheit (Willensfreiheit). Antithesis: Es gibt keine Freiheit, sondern alles geschieht nach den Gesetzen der Natur. 4. Thesis: Zu der Welt gehört ein schlechthin notwendiges Wesen, entweder in der Welt oder außer ihr als ihre Ursache. Antithesis: Es existiert kein schlechthin notwendiges Wesen, weder in der Welt noch außer ihr.

Die beiden ersten Antinomien setzen voraus, dass die Welt ein an sich existierendes Ganzes ist. Diese Voraussetzung ist jedoch falsch, denn die Anschauungsformen Raum und Zeit können auf die Welt als Ding an sich nicht angewendet werden. Bei den ersten beiden Antinomien sind also sowohl Thesis als auch Antithesis falsch. Bei der dritten und vierten Antinomie können sowohl Thesis als auch Antithesis wahr sein, wenn nämlich die Thesis auf Dinge an sich, die Antithesis auf Erscheinungen bezogen wird. Für Kant sind die Antinomien deshalb »Widersprüche, in die sich die Vernunft bei ihrem Streben, das Unbedingte bedingt (d. h. vergegenständlichend, weil mit endlichen Verstandeskategorien) zu denken, mit Notwendigkeit verwickelt«.

Auch im Bereich der formalen Logik spricht man von Antinomien, dann nämlich, wenn sich Aussagen zugleich mit ihrer logischen Negation in bestimmten logischen Systemen ergeben. Man unterscheidet zwischen syntaktischen und semantischen Antinomien. Syntaktische Antinomien sind solche, die sich im Rahmen eines Logikkalküls deduktiv ableiten lassen; ein Beispiel ist die so genannte russellsche Antinomie (auch mengentheoretische Antinomie genannt). Semantische Antinomien hängen dagegen mit semantischen Begriffen wie Wahrheit oder Allgemeingültigkeit zusammen; ein Beispiel hierfür ist das so genannte Lügner-Paradoxon.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt