Online-Wörterbuch Philosophie: Das Philosophielexikon im Internet

Das utb-Online-Wörterbuch Philosophie bündelt das gesamte Grundlagenwissen zu Epochen, Personen, Strömungen und Begriffen der Philosophie. Das Philosophielexikon enthält über 1000 Artikel, die  von ausgewiesenen Fachleuten verfasst wurden. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Lexikon erfahren

Dr. Axel Spree

Allgemeines

Das, was einer Menge von Einzeldingen notwendigerweise gemeinsam ist. Den Gegensatz zum Allgemeinen, d. h. zu den notwendigen, wesentlichen Eigenschaften oder Merkmalen (Attribut), bildet das Besondere, also diejenigen Eigenschaften oder Merkmale, die entweder nur einem einzelnen Ding oder einem Ding nur zufällig zukommen (Akzidens).

Für Platon war das Allgemeine das eigentliche, wirkliche Sein, also die Idee, während das Besondere nur durch Teilhabe am Allgemeinen wirklich ist. Für Aristoteles besitzt das Allgemeine keine eigene Wirklichkeit, es ist selbst also nichts Substanzielles, sondern wohnt den Einzeldingen als deren Form inne. Die Frage, ob das Allgemeine eine unabhängige und substanzielle Existenz besitzt oder aber nur im Intellekt, d. h. als Produkt unseres Verstandes existiert, ist Gegenstand des mittelalterlichen Universalienstreits zwischen Realisten und Nominalisten. Die Zurückweisung des Begriffs eines unabhängig existierenden Allgemeinen ist im 20. Jh. Teil der umfassenden Metaphysikkritik, etwa bei Wittgenstein, der das philosophische ›Streben nach Allgemeinheit‹ als unzulässigen Essenzialismus kritisiert. Das von Wittgenstein eingeführte Konzept der Familienähnlichkeit liefert ein Modell, das bei der Erklärung der Bedeutung eines Ausdrucks oder Begriffs auf die Annahme eines unabhängig existierenden, allgemeinen Wesens verzichtet. Im so genannten modernen Universalienstreit geht es um die Frage, ob es einen grundsätzlichen Funktionsunterschied zwischen singulären Termen (also Namen, die für ein Einzelnes stehen) und generellen oder allgemeinen Termen (also Ausdrücken, die für ein Allgemeines stehen) gibt.

Zurück zur Übersicht

Das Buch

Mehr zum Handwörterbuch Philosophie...

Handwörterbuch Philosophie

hg. v. Wulff D. Rehfus
Mit Beiträgen von 54 Autoren
1. Aufl. 2003, 736 S., vergriffen

» Nachfolgewerk in 4 Bänden

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt